Thomas

Mein Name ist Thomas und ich bin 1974 geboren, verheiratet mit Doris und habe zwei Kinder. Zu Fotografieren habe ich mit 15 Jahren begonnen; damals mit einer analogen Spiegelreflexkamera vom Typ Praktica mit einem fixem 50er Objektiv. Irgendwie ist die Lust daran wieder verebbt und erst wieder erblüht als ich 2001 meine erste digitale Kamera, eine Canon Ixus 300 zum unglaublichen Preis von 11.000 Schilling erstanden habe. Mit 3-fach Zoom war ich schon zufrieden und machte viele Fotos; wobei vor allem Graz 2003 eine interessante Zeit zum Knipsen war. Danach kaufte ich, damals schon auf Rat von Gerald, die Sony Cybershot DSC-V1 bei der ich schon ein Wählrad (P,S,A,M..) verstellen durfte. Toll war auch der Nightshot-Modus, den ich heute noch schätze. Als Geralds Freund kommt man aber auf lange Sicht nicht an einer Spiegelreflexkamera vorbei und so wurde die D60 von Nikon meine erste DSLR. Nach knapp 2 Jahren musste ich aber eingestehen, dass diese sehr leichte Einsteigerkamera meinen Bedürfnissen nicht mehr ausreichend gerecht wurde, und so erstand ich im Oktober 2011 eine D7000. Ausgerüstet mit 3 Objektiven, Stativ, Blitz und heuer einem Funkfernauslöser und einem Polfilter ist dieses Hobby zwar zeitintensiv, aber auch vielseitig und überall einsetzbar.

Meine 2 Kinder sind einerseits ein sehr beliebtes Motiv, aber auch ein Grund nicht immer dabei sein zu können. Dennoch schätze ich es sehr wenn doch die Möglichkeit zum Knipsen bleibt und freue mich, dass meine 2jährige Tochter auch schon die Kompaktkamera bedienen kann.

Wenn ihr über diesen Link bei Amazon bestellt, kostet alles gleich viel, aber der Knipserklub bekommt einige Cent... Danke