Österreichische Luftfahrtmuseum (24.4.10)

Nachdem uns die ersten beiden Fotospaziergänge im heurigen Jahr in die freie Natur führten, besuchten wir diesmal das österreichische Luftfahrtmuseum in Forst, nahe dem Flughafen Thalerhof. Das Museum wird von einem kleinen Klub betrieben, der wie wir viel Zeit und Liebe in sein Hobby investiert.  In wochenlanger, ja sogar jahrelanger mühevoller Kleinarbeit wurden die zum Teil schwer in Mitleidenschaft gezogenen Exponate restauriert. Wir durften uns in einem Sondertermin exklusiv, also ohne andere Besucher, im Museum fotografisch austoben. Lutz hat uns in einer sehr interessanten Führung jedes Flugzeug und Ausstellungsstück näher gebracht.

Als die Führung zu Ende war, strömten sofort alle aus und begannen gleich zu fotografieren. Es war schon sehr spannend zuzusehen, mit wie viel Begeisterung jedes Cockpit, jeder Schalter und jeder Niet fotografiert wurde. Um den besten Bildausschnitt zu erhalten, durften wir auch hinter die Absperrungen gehen.

Die zahlreichen Angehörigen konnten nicht ganz verstehen, dass wir 20 Fotos mit 20 verschiedenen Einstellungen alleine von einem Höhenruder machten. Sie gingen daher gleich zum „gemütlichen“ Teil über.

Obwohl sich kein Flugzeug bewegte, war es für uns eine Herausforderung, schöne Fotos zu machen, da die Lichtverhältnisse in der Halle sehr schwierig waren. In der Mitte eher dunkel, kam seitlich aber durch die kleinen Fenster sehr viel Licht rein, und wir konnten nicht überall ein Stativ einsetzen... Außerdem waren die Exponate in der Halle sehr eng zusammengestellt, sodass wir hauptsächlich Detailaufnahmen machen konnten. Nach gut 2 ½ Stunden intensiver Flugzeugfotografie ließen wir den Vormittag, nur um den Museumsklub zu unterstützen,  mit einigen Bier ausklingen...

 

Teilnehmer:

- Christian Uller

- Gerald Jagersbacher

- Werner Stern

- Angelika Kögl

- Martin Herzog

- Franz Leitner

- Rene Leitner

- Hannes Kness

- Dietmar Fritz

- Sigrid Kriegl

Wenn ihr über diesen Link bei Amazon bestellt, kostet alles gleich viel, aber der Knipserklub bekommt einige Cent... Danke