Ballontage in Fresing (19.5.2012)

Traditionell finden seit vielen Jahren am langen Wochenende zu Christi Himmelfahrt in Fresing, Kitzeck die Ballontage statt. Ebenso traditionell führt der „Mai-Fotoausflug“ unseres Klubs zu diesem spektakulärem Ereignis. In den letzten beiden Jahren musste der Ausflug aber jedes Mal wegen Regens abgesagt werden. Umso erfreulicher war die Wettervorhersage für das heurige Event: Strahlender Sonnenschein und 26 Grad. Um möglichst viele Motive zu erhalten, haben wir bewusst den (kritischeren) Nachmittagsstart gewählt, da neben dem an sich schon faszinierenden Massenstart auch noch die Nacht der Ballone stattfand.

Pünktlich und voll motiviert haben wir uns direkt in Fresing getroffen. Die Sonne strahlte wie vorhergesagt vom Himmel. Doch ein leichter Föhn machte nicht nur uns Sorgen, sondern auch den Veranstaltern. So wurde der für 17 Uhr geplanten Start auf 19 Uhr verschoben, mit der Hoffnung, dass der Wind nachlässt und eine sichere Fahrt zulässt. Lange Gesichter machten sich breit und so haben wir kurzerhand auch unser Programm geändert. Anstatt den Start zu fotografieren und einen Ballon zu „verfolgen“, fuhren wir zur Nahrungsaufnahme zu einem kleinen Buschenschank in der Einöd. Gestärkt und noch immer voll motiviert, sind wir gegen 19 Uhr wieder am Startgelände eingetroffen. Da noch immer der Wind blies, befürchteten wir schon das Schlimmste. Die Crews standen zum Start bereit, doch noch immer war an einen sicheren Flug nicht zu denken. Gespannt blickten die Piloten, Zuschauer und wir auf den Himmel. Es änderte sich aber nichts. Doch dann kam kurz Hoffnung auf, als ein Ballon „aufgeblasen“ wurde. Der noch immer böige Wind verhinderte aber das Abheben des mit Treibgas gefühlten Giganten.

So blieb uns nur die Hoffnung auf die Nacht der Ballone. Nach Rücksprache mit einer Crew, die uns versicherte, dass gegen 20:30 Uhr die Vorbereitungen für das „Nightglowing“ starten, blieben wir vor Ort. Wir nutzen die Zeit um Detailaufnahmen von den Brennern, Körben, Luftsäcken, usw. zu machen. Und tatsächlich wurde gegen 20:30 Uhr mit den Vorbereitungen gestartet. Wir versuchten nun, zumindest die Arbeiten am Boden fotografisch festzuhalten. Gegen 21 Uhr haben wir unseren Platz in einem Maisfeld für die große Show eingenommen. Zu „Conquest Of Paradise“ glühten die 7 Ballone im Takt auf. Nach ca. 10 Minuten war die Show vorbei und wir zufrieden. Das lange Warten hat sich ausgezahlt, denn jeder hat einige tolle Fotos von einem nicht alltäglichen Schauspiel machen können.

 

 

Teilnehmer:

- Gerald Jagersbacher 

- Thomas Kvasnicka 

- Ralf Wild

- Michi Geramb

- Markus Jöbstl

- Conny Eckert

- Christian Poberschnigg

 

Wenn ihr über diesen Link bei Amazon bestellt, kostet alles gleich viel, aber der Knipserklub bekommt einige Cent... Danke