Photo- und Adventuremesse (10.11.2012)

Für unseren letzten Fotospaziergang im Jahr 2012 standen wieder zwei interessante Themen zur Auswahl: ein klassischer Fotospaziergang mit dem Thema Streetfotografie oder der Besuch der Photo- und Adventure-Messe in Linz. Die Mehrheit hat sich für den Messebesuch entschieden.

 

Im Vorfeld haben wir uns schon über die Aussteller und das Rahmenprogramm informiert. So gab es neben den klassischen Messeständen aller namhaften Hersteller auch Fachvorträge, Seminare und Workshops. Da die Plätze oft begrenzt waren, haben wir uns bereits online angemeldet.

 

Ein Teil der Mitglieder ist bereits am Freitag angereist, da sie die Messe an beiden Tagen besuchten. Der Rest ist am Samstag in aller Früh von Graz nach Linz aufgebrochen. Nach einer problemlosen zweistündigen Fahrt sind wir gegen 9 Uhr im Designcenter in Linz angekommen. Ohne viel Zeit zu verlieren begannen wir mit der Erkundung der Messehalle. Bereits um 9:30 Uhr starteten für einige die ersten Seminare. Der Rest der Truppe besuchte inzwischen Fachvorträge und durchforstete die Hallen weiter. Da es ein sehr gutes Rahmenprogramm gab, haben wir es nie geschafft gemeinsam einen Kaffee zu trinken, da immer jemand bei einem Seminar, Workshop oder Vortrag war. Wir nutzen die Gelegenheit, die neuesten Kameramodelle endlich selbst in die Hand zu nehmen, das neueste Zubehör zu testen, aber auch, um uns ein wenig über mögliche (Foto-)Reisen zu informieren.

 

Eine wichtige Lektion haben wir auch wieder gelernt: unsere eigenen Fotos besser zu präsentieren! Jeder von uns hat hunderte wunderbare Fotos in seinem Portfolio. Das einzige Problem ist nur, dass diese meist auf der eigenen Festplatte dahingammeln... Auf der Messe haben wir wieder gesehen, wie toll es aussieht, wenn ein Foto auf A3 ausbelichtet wird und in einem schönen Rahmen zur Schau gestellt wird. WOW. Aber auch die Präsentation in einem Fotobuch oder mit einer Dia-Show gibt viel her. Ich glaube, unsere Fotos haben sich das verdient...

 

Um 19 Uhr startete dann die Multimediashow „Abenteuer Kanada“ von Thomas Sbampato. Er zeigte Bilder, die von seinen Kanadareisen aus den letzten 15 Jahren entstanden sind. Die Fotos allein waren schon sehr beeindruckend, aber mit den vielen Hintergrundinfos und lustigen Anekdoten schaffte es Hr. Sbampato das (kritische, da alles Fotografen waren) Publikum endgültig für sich zu gewinnen. Es war allerdings etwas frustrierend für jeden Hobbyfotografen, zu hören, dass für bestimmte Fotos die Location an mehreren Tagen hintereinander angefahren wurde bzw. zwei bis drei Reisen notwendig waren... Unser Problem ist meistens, dass wir einen genauen Reiseplan haben und z.B. nur einen Tag für eine Location eingeplant haben. Wenn hier das Wetter oder die Tiere nicht mitspielen, gibt es keine beeindruckenden Fotos... Nach gut 2 Stunden endete der interessante Vortrag und weckte bei jedem einzelnen die Reiselust.

 

Anschließend sind wir wieder Richtung Graz aufgebrochen. Alles in allem haben wir uns den Ausstellungsbereich zwar etwas größer vorgestellt, aber aufgrund des tollen Rahmenprogramms wurde es nie langweilig und jeder konnte einiges für sich mitnehmen- und wenn es nur 10 kg Prospekte waren ;-)

 

Teilnehmer:

- Ralf Wild

- Michael Geramb

- Conny Eckert

- Manuela Weber

- Christian Uller

- Gerald Jagersbacher

Wenn ihr über diesen Link bei Amazon bestellt, kostet alles gleich viel, aber der Knipserklub bekommt einige Cent... Danke